Herzlich willkommen – Neues vom Heinrich-Hertz-Europakolleg

Infos zur Studienorientierung


Die Ansprechpartnerin für Fragen der Studienorientierung, Frau Anne Schnetzer, gab den Schülern und Schülerinnen unserer Schule, die im Jahr 2019 eine Fachhochschulreifeprüfung bzw. die Abiturprüfung ablegen werden, in einer gemeinsamen Veranstaltung in der Aula einen Überblick über die Informationsangebote der Hochschulen in unserer Region.
Interessierte können Broschüren bei Frau Klinkhammer in Raum K0 04 erhalten.

Mobilitätscharta für das HHEK


Auf Grund zahlreicher Austausche mit unseren Partnerschulen sowie vielfältiger Praktika in europäischen Betrieben in den vergangenen Jahren wurde dem Heinrich-Hertz-Europakolleg die Mobilitätscharta verliehen. Hierdurch ist es möglich, noch mehr Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern unkompliziert Auslandsaufenthalte zu ermöglichen und somit wertvolle kulturelle und berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Infos hierzu auf der Homepage unter „Europa“. Ansprechpartnerinnen sind die Klassenlehrer/innen und EU-Koordinatorinnen.

“Fluchtgefahr”


„FLUCHTGEFAHR“ hieß es am Freitag den 5.10.2018 für die GH117.
Im Rahmen der im Fach Grafik-Design thematisierten Lernsituation, in der sich alles um die Gestaltung von Piktogrammen für die Bonner Escape-Rooms dreht, machten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Ihren Lehrerinnnen Frau Ricke und Frau Thomas einem Ausflug zu den Escape-Rooms in Bonn. In Kleingruppen wurden dort verschiedene Rätsel gelöst und Codes geknackt, um den Geheimnissen der Räume Sherlock, Tatort, Robin sowie Kuckucksnest 1 und 2 auf die Spur zu kommen.

14 französische Schüler am HHEK


Drei Wochen verbringen zurzeit 14 französische Schüler mit ihrer Lehrerin in Bonn. Begrüßt wurden sie unter anderem von der Bürgermeistern Angelica Maria Kappel im alten Rathaus. Zum dritten Mal findet der Austausch des HHEK mit unserer Partnerschule, dem Lycée Louis Armand in Paris, statt. Im November reisen dann für drei Wochen die Auszubildenden der Elektroniker für Geräte und Systeme nach Paris, um dort die Kultur, die Sprache und die Ausbildung zu erleben.

Neubau A auf Hochtouren


Der Neubau von Gebäude A läuft weiter voran. Zurzeit wird die Außenfassade montiert, der Innenausbau geht zügig weiter. Die Fertigstellung einer Mensa mit 300 Sitzplätzen, einer Lackierwerkstatt für Fahrzeugteile, von sieben Klassenräumen mit Differenzierungsräumen und einem PC-Raum ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Neuer Imagefilm unserer Schule


Eine Schülergruppe der Assistentenausbildung Gestaltungstechnik hat einen neuen Imagefilm über unsere Schule erstellt. Das Heinrich-Hertz-Europakolleg in 60 Sekunden. Auf unserer Homepage ist der Film, der von der Schülergruppe aufgenommen, geschnitten und animiert wurde, über folgenden Link  zu finden:

Klassenfahrt nach Canterbury


Interessiert lauschen die Schüler der AI 116 den Ausführungen des „city guides“ in Canterbury, wohin die Gruppe kürzlich ihre Klassenfahrt unternahm. In der Woche wurden neben dem gleichermaßen historisch wie studentisch geprägten Canterbury auch das alte Seebad Margate und vor allem die Metropole London erkundet und fleißig die eigenen Sprachkenntnisse erprobt.

Guter Start zum Schuljahr 2018/19


Die Lehrerinnen und Lehrer des Heinrich-Hertz-Europakollegs wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start zum Schuljahr 2018/19.

Oberbürgermeister Sridharan übergibt Deutsche Sprachdiplome

sprachdiplome
In einer Feierstunde übergab Herr Oberbürgermeister Ashok Sridharan an die Internationalen Förderklassen des Heinrich-Hertz-Europakollegs, des Robert-Wetzlar-Berufskollegs und des Friedrich-List-Berufskollegs Deutsche Sprachdiplome. Die Schüler/innen haben sich dieser anspruchsvollen und hoch anerkannten Prüfung unterzogen und erfolgreich, zum Teil sehr erfolgreich, bestanden. Mit den Textzeilen „Su simmer all he hinjekumme, mir sprechen hück all dieselve Sproch.“ von den Bläck Föös klang die abwechslungsreiche Feierstunde aus.

Arbeiten in Europa – IT-Auszubildende über ihr Auslandspraktikum


„Der Aufenthalt hat meine interkulturelle Kompetenz sowie meine Selbständigkeit gestärkt und mir neue Lösungswege aufgezeigt, die mir im Betrieb in Deutschland weiterhelfen werden.“
„In dem polnischen Unternehmen war ich eine willkommene Hilfe, wenn es um Fragen oder Tipps rund um das Thema Netzwerk und Firewalls ging. Gleichzeitig bekam auch ich wertvolle Tipps, die mir in meiner Ausbildung in Deutschland weiterhelfen werden.“
„Ich kann nur jedem Auszubildenden raten, diese Chance zu nutzen und sich ebenfalls für ein von Erasmus * gefördertes Auslandspraktikum zu bewerben.“
So lautet das ein oder andere Fazit zum dreiwöchigen Betriebspraktikum im europäischen Ausland, das fünf Auszubildende des 2. Lehrjahres kürzlich absolvierten. Sie waren in Warschau, Paris oder Sevilla (s. Foto) unterwegs und kehrten durchweg mit positiven, anregenden Eindrücken zurück. Wer so etwas auch erleben will, richtet sich an: berghoff@hhek.bonn.de

Wir bringen Europa ins Klassenzimmer

europa
In diesem Jahr konnte das Heinrich-Hertz-Europakolleg im Rahmen des Projektes „Europa macht Schule“ den Schülerinnen und Schülern der Klasse IS 316 durch den spanischen Studenten, Ramiro M. Otero Casado, ein Stück Europa ins Klassenzimmer bringen.
Im Rahmen des Projektes „Europa macht Schule“ stellen sich europäische Student/innen der Aufgabe, gemeinsam mit einer Schulklasse ein Projekt zu ihrem Heimatland oder einem europäischen Thema zu gestalten. Dieses wird mit Unterstützung der Lehrer/innen in drei bis fünf Unterrichtsstunden umgesetzt. Es ermöglicht den Beteiligten, sich aufeinander einzulassen, miteinander zu arbeiten und sich über Sprachbarrieren hinweg auszutauschen.

Fachhochschulreife und Allgemeine Hochschulreife verliehen!

Abschlussfeier
Bei der feierlichen Zeugnisübergabe am Samstag, dem 30.06.18 wurden die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Assistentenausbildung Informationstechnik und der Assistentenausbildung Gestaltungstechnik sowie der Fachoberschule verabschiedet. Sie verlassen das HHEK mit Fachhochschulreife oder Allgemeiner Hochschulreife, zum Teil mit einem Berufsabschluss als Assistentin oder Assistent. Besonders geehrt wurden die jeweils besten Absolventinnen und Absolventen der verschiedenen Bildungsgänge (siehe Foto).

Herzlichen Glückwunsch!

Batomae und das Mädchen aus der 1. Reihe – Musik trifft Roman

batomae
Batomae, ein bekannter Berliner Musiker, und die Bloggerin Jana Crämer konnten in ihrer 90minütigen Konzert-Lesung sehr beeindruckende Einblicke in das Leben über Essstörungen, Musik und wahre Freundschaft geben. Die wahre Geschichte von Jana Crämer wurde so erzählt, dass man während der Lesung in ihr Leben eintauchte. In perfekter Choreographie ergänzte Batomae mit melancholischer und mitreißender Musik die Erzählungen. Die Schülerinnen und Schüler, wie auch die Lehrkräfte, waren begeistert.

Abschlusszeugnisse für Techniker, Gestalter und Informatiker

Zeugnisübergabe
Nach vier Jahren der nebenberuflichen Weiterbildung wurden bei der feierlichen Zeugnisübergabe den Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Technik mit den Schwerpunkten Maschinenbautechnik bzw. Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie der Fachschule für Gestaltung und der Fachschule für Informatik ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Letztmalig verlassen Techniker und Technikerinnen der Fachschule Maschinenbautechnik (siehe Foto) das Heinrich-Hertz-Europakolleg.

Fußballturnier der Berufsfachschule


Am 21. Juni fand das diesjährige Fußballturnier der Berufsfachschule statt. In 10 spannenden Spielen traten 5 Klassen gegeneinander an. Auch wenn das Wetter es nicht immer gut mit den Spielern meinte, hielten alle verletzungsfrei bis zum Ende durch. Als Sieger gingen die BM217 (Platz 1) die BK117 (2.Platz) und die BE117 (3. Platz) vom Feld. Wir danken allen Spielern für ihr faires Spiel.