Schüler und Schülerinnen gestalten ein Schild für den BUND und die Stadt Hürth


Wilde Blühflächen sollen auch auf Stadtgebiet größer werden, dafür setzt sich der BUND ein, und unsere Schüler helfen mit. Es gilt der schwindenden Zahl an Insekten, insbesondere Schmetterlingen und Bienen, interessanteren Lebensraum zu bieten.
Die Schüler/innen der AG118 gestalten ein Schild zur Aufklärung der Bürger, entwerfen die Verpackung für Wildsamenmischung und „Samenbomben“. Hierbei handelt es sich um kleine Kugeln aus torffreier Blumenerde mit Mohn-, Kornblumen- und Margeritensamen, welche die Schüler selbst herstellen und in den Verpackungen verschenken. Samenkugeln können in sonnige, unzugängliche Standorte in der Stadt geworfen werden und im Handumdrehen wachsen dort wilde Blumen, wie von selbst.
Das kreative Projekt motivierte die jungen Gestalter/innen der Unterstufe durch den sinnvollen und realen Auftrag zu tollen Ergebnissen.