Wanderung zur Löwenburg – ein Schülerbericht


Am Mittwoch, den 07.09.2022 besuchten wir, die Klasse VA521 (Auszubildende zum Anlagenmechaniker SHK), zusammen mit unserem Klassenlehrer, Herrn Waldhecker, die Löwenburg im Siebengebirge. Wir trafen uns um 9 Uhr am Bahnhof in Rhöndorf und wanderten von dort aus los. Auf dem Weg zur Burgruine erfuhren wir, dass Konrad Adenauer (der 1. Bundeskanzler) hier in Rhöndorf gelebt hat und hier auch beerdigt ist. Zu Beginn passierten wir ein Denkmal für Soldaten des Ersten Weltkriegs, die teilweise in sehr jungem Alter starben. Ein weiteres Denkmal auf dem Weg war das für Franz Schultz, der zum Erhalten der Burgruine Löwenburg beigetragen hat. Auf der Wanderung zur Bergspitze hatten wir Gelegenheit uns einmal außerhalb der Schule näher kennenzulernen. Trotz einer gewissen Erschöpfung kamen wir auf der 455 Meter hoch gelegenen Löwenburg nach rund zwei Stunden an und konnten den schönen Ausblick auf das Rheintal, die Eifel, den Westerwald, Bonn und Köln genießen. Zum Abschluss beschlossen einige der Auszubildenden und unser Lehrer am Löwenburger Hof etwas zu trinken und zu essen sowie die frische Luft und die Sonne zu genießen.
C.Singh